Der vekaufte Mund

Roman

Kurt Gawlitta

12,50 

Die Handlung führt ins Jahr 2010. Die Protagonistin – Professorin für deutsche Literatur an der 'Atlantic Friendship University' in Berlin nimmt einen verzweifelten politischen Kampf auf – ein neues Gesetzt soll die englische Sprache in Deutschland zur gleichberechtigten Amtssprache machen.

Die Leser erleben im Umfeld der Politik allerhand kriminelle Machenschaften mit, aber auch die wechselvollen persönlichen Beziehungen der Akteure. In einer spektakulären öffentlichen Kampagne gelingt es Silvia Falk und ihren Mitstreitern schließlich, Gesellschaft und Politik aufzurütteln.

Zusätzliche Information

Seiten

350

Verarbeitung

Kartoniert

ISBN

978-3-931263-43-0

Kostenloser Versand

deutschlandweit, ab 20 € Warenwert

Einfaches Bezahlen

nach Erhalt der Bücher auf Rechnung

Ihre Fragen

senden Sie bitte an info@ifb-verlag.de

Ein Autor im Gespräch: Horst Hensel

Ein Autor im Gespräch: Horst Hensel

Interview mit Horst Hensel zu Salz & Eisen Herr Hensel, Ihr Roman umfasst drei Bände mit insgesamt rund 1090 Seiten. Können Sie trotz dieses Umfangs mit wenigen Worten sagen, worum es in Ihrem Roman geht? Ja. Es geht um Menschen inmitten eines bewaffneten...

Rückblick auf die Leipziger Buchmesse 2024

Rückblick auf die Leipziger Buchmesse 2024

Die Leipziger Buchmesse 2024 war auch in diesem Jahr für den IFB Verlag Deutsche Sprache sehr lebendig und vielfältig. Nach einem unkompliziertem Standaufbau mit Mitgliedern des Vereins Deutsche Sprache begann eine innovative Messe. Im Verlauf der vier Tage wurden...

Ein Autor im Gespräch: Kurt Gawlitta

Ein Autor im Gespräch: Kurt Gawlitta

Interview mit Kurt Gawlitta zu „Auf der Suche“ Herr Gawlitta, im IFB Verlag Deutsche Sprache ist nun Ihr Romam „Auf der Suche“ erschienen. Erzählen Sie doch einmal in Ihren eigenen Worten, worum es in diesem Buch geht. Die frisch gebackene Abiturientin Julia rechnet...

@ifb_verlag_paderborn

Folgen Sie uns auf Instagram

0
    0
    Ihr Warenkorb
    Ihr Warenkorb ist leerZurück zum Geschäft